Terminkalender weitere Hinweise unter Veranstaltungen Link zu Spitz und Stumpf

 

Sa.30.09

unser diesjähriges Oktoberfest starten wir am Samstag, den 30. September 2017, ab 18:00 Uhr mit Hax`n und orignial Münchner Hofbräubier.

 

 
So.01.10 Am Sonntag beginnen wir bereits um 12:00 Uhr mit Weißwürsten und Brezeln. An beiden Tagen gibt es auch weitere bayrische Spezialitäten sowie die gewohnten Gerichte aus unserer Küche.  

So. 29.10.17

Spitz und Stumpf            "Pälzer Hüttenhit"

18:00

--------- ausverkauft!!!! - ----------

Mit Spitz & Stumpf im Pfälzer Wald

Wenn die Wandersaison im Pfälzerwald langsam auf ihren Höhepunkt zusteuert...

laufen sie zur Höchstform auf...

Spitz & Stumpf vereinen Bestseller aus ihren Programmen und neue (Schnaps)ideen zum "Pälzer Hüttenhit".

Denn Pälzer und Wald gehören zusammen. Und Pälzerwaldhütten sind schließlich eine Kulturform.

++++++

„Wu hii?“ So fragt der Pfälzer den Wanderer im Pfälzer Wald.

Dabei fragt er nicht nach dem wohin des Wegs, sondern: „Wu hii? Uff welli Hütt?“

Weil, Pfälzerwaldhütte ist nicht gleich Pfälzerwaldhütte!

Auf „Konn mer do hii?“ kommt als Antwort: „Ahjo, weil….!“

Die Portionen sind reichlich, die Pfälzer Schorle sind gut eingeschenkt, es ist gemütlich, was wiederum heißt, dass im Verhältnis nicht zu viele Saarländer und Badenser unter den Gästen sind und es am Getränkeausschank und an der Essensausgabe schnell geht, weil „die vunn de Hütt´ , die lossen die Hosse wackle!“

Und natürlich soll es nach der Einkehr eher „blos noch nunner“ als „widder nuff“ gehen!

Wenn das alles stimmt, steht dem Genusswandern im Pfälzerwald nichts mehr im Wege.

Aber dennoch gibt es Schnittstellen, wo kleine Abweichungen sich zu Abgründen entwickeln. Gemäß der Chaos-Theorie der Pfälzer Physik entstehen aus kleinen Unstimmigkeiten Pfälzer Katastrophen.

Das erleben wir bei Spitz & Stumpf auf eine Art, dass man beim Zuschauen vor lauter Lachen keine Luft mehr bekommt, ganz nach dem Naturgesetz der beiden Pfälzer Humoristen:
„Es hört halt ääfach net uff zu bassiere!“